M2.2 // Reboot
Titelbild

 

Wintersemester 2014/2015

Prüfer: Univ. Prof. Sabine Brück, Professor I.V. Ir. Fred Humblé
Betreuer: Dipl. Ing. Architekt Christoph Helmus

 

Methode
Das Planungsgebiet Landstrop wird in 200x200m Fragmente unterteilt. Die Studenten formulieren ihren Hochbauentwurf aus, der auf der städtebaulichen Grundlage beruht, welche sie im ersten Semester der Projektarbeit beim Lehrstuhl für Planungstheroie und Stadtentwicklung ausgearbeitet haben.
Die Studenten fertigen jeweils ein 1:200-Modell des Stadtteilfragmentes an und implementieren ihren Entwurf in den städtebaulichen Kontext.

Akupunktur
„Eine einzelne Intervention“ wird detailliert herausgearbeitet und dabei eine räumliche Situation generiert.

Bearbeitungsschritte
Teil 1: räumliche Eingliederung – Raumprogramm – Vorentwurfsstand, u.a. unter Berücksichtigung planungsrechtlicher Parameter und Aspekten zur Baukostenoptimierung
Teil 2: Entwurfsplanung mit Entwicklung maßgeblicher Ausführungsdetails sowie einer innenarchitektonischen Aussage
Teil 3: Ausarbeitung bis in Details (1:20/1:10) und Erstellung der Präsentationsunterlagen zur Entwurfsabgabe


Lisa Whyte

Abgabe_Lisa_Perspektive
Abgabe_Lisa_Grundris